Deutsch - Amerikanischer Freundeskreis
Paderborn - Belleville e.V.
   (Illinois, USA)

Archiv

Wie in USA aus Panderborn wieder Paderborn wurde

Ende September 2001, beim offiziellen Besuch der Delegation aus der amerikanischen Partnerstadt Belleville/Illinois, veranstaltete der Deutsch﷓Amerikanischen Freundeskreises Paderborn-Belleville ein Abendessen, an dem die Gäste aus USA und 60 Mitglieder teilnahmen.

Die Überraschung war groß, als der ehemalige Präsident von Belleville Sister Cities, Rich Berkel, ein Schild mit der Aufschrift "Panderborn" überreichte.

Dieses Schild für den Ortsteil "Paderborn" in der Gemeinde Waterloo/Illinois, etwa 10 km von Belleville entfernt, war bei einer im Jahr 2000 erfolgten Erneuerung mit einem Fehler aufgestellt worden:

 

Ortsschild Panderborn

 

Ein Mitglied des Deutsch-Amerikanischen Freundeskreises Paderborn-Belleville, Dr. Heinz Marxkors, der aus Gründen der Auswandererforschung häufig die Region besucht, machte den Geschäftsführer Dr. Otmar Allendorf auf diesen Missstand aufmerksam. Sofort setzte Allendorf, alles daran, dass dieser Fehler ausgemerzt werde. Er befürchtete schon das Schlimmste, denn wie leicht könnte in unserer schnelllebigen Zeit auch das Schild am anderen Ende des Ortes ausgetauscht werden; wenn dort auch der Fehler enthalten wäre, was hätte das für Folgen? Nicht auszudenken.

 

Aber dank des beherzten Eingreifens der Herren Rich Berkel, Tony Holdener, der in Paderborn/I1. wohnt, und Karl Mandl, dem Vizepräsidenten von Belleville Sister Cities, konnte der richtige Zustand wiederhergestellt werden (Foto 2).

 

Schild Übergabe

 

Präsident Bernd Broer (l.v.l.), Altbürgermeister Willi Lüke und Geschäftsführer Dr. Otmar Allendorf (r.) (Bild 3) nahmen unter dem Beifall der Versammlung das "corpus delicti" von Rich Berkel (4. v.l.) und Karl Mandl (2. v.l.) entgegen. Es soll nun dem Stadtarchiv übergeben werden.

Dr. Otmar Allendorf

Geschäftsführer

09 Feb 2003
Powered by CuteNews