Deutsch - Amerikanischer Freundeskreis
Paderborn - Belleville e.V.
   (Illinois, USA)

Archiv

Trauer um Ron Fritz

Trauer um früheren BSC-Präsidenten Ron Fritz

Trauer in Paderborns US-Partnerstadt Belleville (Illinois) – und ebenso in Paderborn: Im Alter von 71 Jahren ist nach langer, schwerer Krankheit der frühere Präsident von Belleville Sister Cities (BSC), Ron Fritz (Foto), gestorben. Er stand in den Jahren 2008 und 2009 an der Spitze der Partnerorganisation des Deutsch-Amerikanischen Freundeskreises Paderborn-Belleville (DAFK) und gehörte bis zu seinem Tod dem BSC-Vorstand an. Über Jahrzehnte habe sich Ron Fritz in vielerlei Hinsicht „als guter und überaus hilfsbereiter Freund“ für die Pflege Städtepartnerschaft zwischen Paderborn und Belleville eingesetzt und durch sein ruhiges und ausgeglichenes Wesen beeindruckt, würdigte DAFK-Präsident Kurt-Heiner Sprenkamp den Verstorbenen.

 

 

 

2008 im Paderborner Rathaus: Ron Fritz (rechts) und Belleville’s Bürgermeister Mark Eckert (2. von rechts) mit dem damaligen DAFK-Präsidenten Bernd Broer (links, heute Ehrenpräsident) und Erzbischof Hans-Josef Becker (2. von links) bei der 20-Jahr-Feier des Deutsch-Amerikanischen Freundeskreises. Foto: Otmar Allendorf

Ein großer Freund der
Partnerstadt Paderborn

Mit Ehefrau Theresa, die sich lange im Jugendaustausch zwischen beiden Städten engagierte, war Ron Fritz häufig zu Gast in Paderborn. Er schloss hier Freundschaften, liebte Libori. Schon als junger, in Deutschland stationierter Soldat der US-Army hatte er deutsches Brauchtum schätzen gelernt.  Insbesondere bayrische Oktoberfest-Tradition begeisterte  ihn. Daheim in Belleville wurde er Ende der 1980er Jahre einer der Väter und Motoren des dortigen Oktoberfestes. Zu festlichen Anlässen schlüpfte er gern in  Lederhosen, Trachtenhemd und Trachtenhut.

Sagten sich in nach Begründung der Städtepartnerschaft 1990/1991 Gäste aus Paderborn im Mittleren Westen an, war Ron Fritz als Mitorganisator von Besuchsprogrammen und unermüdlicher Helfer und Ideengeber bei der Vorbereitung von Partnerschafts-Begegnungen im Einsatz. Die aus Jasper (Indiana) stammende Frohnatur packte tatkräftig mit an, wenn es galt, für Belleville Sister Cities Festwagen für örtliche Paraden zu bauen. Paderborner Künstlern, die beim jährlichen Festival „Art on the Square“ in der Partnerstadt ihre Werke zeigten, stand er als helfende Hand und Betreuer beim Auf- und Abbau ihrer Präsentation zur Seite. 1995 war er der erste BSC-Aktive, der für seinen herausragenden Einsatz mit dem  „Membership-Award“ von Belleville Sister-Cities ausgezeichnet wurde.

Beruflich war Ron Fritz als Verkaufsrepräsentant großer amerikanischer Werkzeug- und Maschinenhersteller im gesamten Mittleren Westen unterwegs. Seine letzte Ruhestätte fand der Veteran der US-Army auf dem Jefferson Barracks National Cemetery im Süden von Belleville’s großer Nachbarstadt St. Louis, einem der bedeutendsten Friedhöfe für Soldaten und deren Angehörige in den gesamten USA.  Auf dem parkähnlichen Gräberfeld in der Uferlandschaft des Mississippi wurde Ron Fritz mit militärischen Ehren beigesetzt. Zuvor hatte Monsignore John Myler in der Belleviller Bischofskirche St. Peter einen Trauergottesdienst für Ron Fritz zelebriert.  Die deutschstämmige BSC-Aktive Doris Roach, gefragte Sängerin bei feierlichen Anlässen in der Partnerstadt, sang das „Ave Maria“ von Charles Gounod. Paderborns Bürgermeister Michael Dreier, sein Amtsvorgänger Heinz Paus und der Vorstand des DAFK sandten ein Blumengebinde in den Paderborner Stadtfarben und stellten in einem Kondolenzschreiben den langjährigen Einsatz von Ron Fritz für die Städtepartnerschaft über den Atlantik heraus. Der DAFK war bei der Trauerfeier durch  Vizepräsident Wolfgang Stüken und Ehefrau Renate vertreten. 

An der North Illinois Street, einer der Einfallstraßen der Paderborner Partnerstadt, soll 2017 in einem städtischen Park dauerhaft ein großer Maibaum (maypole) mit Wappen und Zunftschildern nach deutschem Vorbild aufgestellt werden. Er soll in Erinnerung an den Verstorbenen den Namen „Ron-Fritz-Maypole“ tragen.

 

 

 

Als fröhlicher Mensch, der Musik und ein gutes Bier liebte, wird Ron Fritz in Erinnerung bleiben. Diese Karikatur, die den Titel „Beer Polka Ron“ trägt, war im Belleviller Beerdigungsinstitut Renner über einem Kondolenzbuch für den Verstorbenen aufgehängt. 

Foto: Wolfgang Stüken

12 Jun 2016
Powered by CuteNews