Deutsch - Amerikanischer Freundeskreis
Paderborn - Belleville e.V.
   (Illinois, USA)

Archiv

Junge Paderborner nach Amerika aufgebrochen

Jugendaustausch wichtiger Bestandteil der Beziehungen zu Belleville

Junge Paderborner nach Amerika aufgebrochen

Von Jens Reinhardt

Paderborn. Für die Paderborner Jugendlichen hieß es früh aufstehen, um den Flug von Frankfurt nach Washington nicht zu verpassen. Zuvor hatten Bürgermeister Heinz Paus und Bernd Broer, Präsident des Deutsch-Amerikanischen Freundeskreise (DAFK) die jungen Leute vor dem Paderborner Rathaus verabschiedet.

„Ich wünsche Ihnen eine gute Reise und viele schöne Erlebnisse“, gab Heinz Paus den Reisenden mit auf den Weg. Als Gastgeschenk hatte der Bürgermeister den Jugendlichen für seinen Amtskollegen in Paderborns amerikanischer Partnerstadt Belleville eine Flasche Paderborner Sekt und ein Poster mitgegeben, auf dem die Sehenswürdigkeiten Paderborns als Cartoon zu sehen sind. Bernd Broer legte den jungen Leuten ans Herz, Land und Leute kennenzulernen und Freundschaften zu knüpfen.

Schon seit 1990 gibt es den Jugendaustausch zwischen Paderborn und Belleville. Organisiert wird der Austausch vom Deutsch-Amerikanischen Freundeskreis mit Unterstützung des Jugendamtes der Stadt Paderborn. Der Freundeskreis, mit seinen 460 Mitgliedern größte deutsch-ausländische Vereinigung der Stadt, besteht seit 25 Jahren.
Der Jugendaustausch zwischen den Partnerstädten Paderborn und Belleville findet im jährlichen Wechsel statt. Die diesjährigen Paderborner Teilnehmer sind alle zwischen 16 bis 18 Jahre alt. Während des Austausches wohnen die Jugendlichen bei Gastfamilien, um einen besseren Einblick in das jeweils andere Leben zu bekommen. Dies ist ein wichtiger und zugleich fester Bestandteil im Austauschkonzept.

Einer der ersten Besuche in der amerikanischen Partnerstadt führte ins Belleviller Rathaus, die City Hall. Dort wurden die Jugendlichen mit ihren Gastgebern von Bürgermeister Mark Eckert herzlich begrüßt. Auch Jerry Reilmann, Präsident von Belleville Sister-Cities, der Partnerorganisation des DAFK, nahm an dem Empfang teil.

Geplant sind neben dem Programm in Belleville unter anderem Aufenthalte in Chicago mit Besuchen des Shedd-Aquarium, des Navy-Piers und des Willis- Towers und in Springfield, der Hauptstadt des Bundesstaates Illinois.
(Quelle: Stadt Paderborn, Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing)

 

Gute Reise: Das wünschten den Jugendlichen Freundeskreis-Präsident Bernd Broer (links), Schatzmeister Erwin Schlenger (2. von links), die Vorstandsmitglieder Uta Hoischen (3. von links) und – dahinter, leicht verdeckt – Oliver Boraucke sowie Vizepräsident Heiner Sprenkamp (2. von rechts) und Bürgermeister Heinz Paus (rechts). Foto: Jens Reinhardt

 

Empfang der Paderborner und ihrer amerikanischen Freunde und Gastgeber im Sitzungssaal des Belleviller Rathauses. Der im April wiedergewählte Bürgermeister Mark Eckert hat in der Mitte Platz genommen. Links steht Jerry Reilmann, der Präsident von Belleville Sister Cities. Foto: Herm Schoener, Belleville

31 Jul 2013
Powered by CuteNews